Volker Beck war heute für einen politischen Talk Gast in der Aidshilfe Bochum. Erörtert wurde u.a. die Diskriminierung von Menschen mit HIV, das Prostitutiongesetz, das individuelle Risikomanagement von schwulen Männern, die Aufnahme von chronische Infektionskrankheiten in das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG). Es war ein aufrichtiger Dialog auf Augenhöhe, in dem die Aidshilfe Bochum relevante Forderung an Volker Beck als Bundespolitiker bekräftigen konnte. Im Anschluss besuchte Beck unsere KollegInnen der Rosa Strippe, die weitere wichtige schwulenpolitischen Fragestellungen mit ihm erörterten (u.a. Regenbogenfamilien, Adoptionsrecht, Situation in Russland).

Auf dem Foto von links nach rechts: Astrid Platzmann (Grüne Bürgermeisterin), Arne Kayser (Geschäftsführer der Aidshilfe Bochum, Volker Beck (MdB), Frithjof Schmidt (MdB)

Unser Newsletter


Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie alle Themen rund um unsere Einrichtung!



Go to top