Jukka AaltoJukka Alto

Jahrgang: 1969

 

Zur Person:

Meine Position bei BP ist: Key-Account-Manager BP und Castrol Marine.

 

Welche Person bringst Du als erstes mit der AIDS-Hilfe Bochum in Verbindung?
Arne Kayser und Anja Wolff.

 

Dein erster Kontakt mit der AIDS-Hilfe Bochum?
2009

 

Deine schönste Erinnerung im Kontext von Aidshilfe?
Die Freude in den Gesichtern der AIDS-Hilfe, Menschen helfen zu können.

 

Dein bewegendstes Erlebnis im Kontext von Aidshilfe?
Jungen Mann, mitten im Leben, hatte die Botschaft erfahren, HIV-Positiv zu sein. Zusätzlich bekam er nun noch die Botschaft, an Hepatitis zu leiden.

 

Was ist für Dich das größte Glück?
Mich mit meinem kleinen Sohn beschäftigen zu dürfen und von der Firma so viel Freiraum zu bekommen, dass ich es auch fast täglich schaffe.

 

Was ist für Dich das größte Unglück?
Kinder leiden zu sehen.

 

Wo möchtest Du leben?
Nirgendwo anders als jetzt.

 

Welche Fehler entschuldigst Du am ehesten?
Alle Fehler, zu denen man steht.

 

Deine Lieblingsgestalt in der Literatur?
Sigur Johanson aus "Der Schwarm" von Frank Schätzing.

 

Deine Lieblingsgestalt in der Geschichte?
Keine Angabe.

 

Deine Lieblingsmalerin / dein Lieblingsmaler?
Keine Angabe.

 

Deine Lieblingsmusik?
The Eagles

 

Welche Eigenschaften schätzt Du bei anderen Menschen am meisten?
Authentizität.

 

Deine Lieblingsbeschäftigung?
Laufen.

 

Dein Hauptcharakterzug?
Dinge beim Namen nennen.

 

Was schätzt Du bei Deinen Freundinnen und Freunden am meisten?
Warmherzigkeit.

 

Dein größter Fehler?
Einen zu klaren Blick für die Geschehnisse der Welt zu haben. Dadurch nicht richtig schlafen zu können.

 

Dein Traum vom Glück?
Ein paar Nächte richtig Schlaf zu finden.

 

Deine Lieblingsblume?
Seerose.

 

Dein Lieblingsbuch?
Der Schwarm von Frank Schätzing.

 

Was macht die AIDS-Hilfe Bochum für Dich aus?
Für Bedürftige da sein und Aufklärung leisten.

 

Dein Motto?
Habe den Mut Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen.

 

Wie entwickelt sich die AIDS-Hilfe Bochum in den nächsten 25 Jahren?
Hin zu einer über gesellschaftlichen Grenzen anerkannten Institution.

 

Was forderst Du von Politik und Gesellschaft?
Realismus.

Go to top